HNO Bayreuth Logo

Hyposensibilisierung

Die Hyposensibilisierung oder auch spezifische Immuntherapie ist ein Therapieverfahren zur Behandlung von Allergien, welche eine schrittweise Gewöhnung an das allergieauslösende Antigen anstrebt. Als einzige Behandlungsform beeinflusst sie die den Verlauf allergischer Erkrankungen kausal. In vielen Fällen kann sie sogar zur Heilung führen.

Bei der spezifischen Immuntherapie werden dem Körper gereinigte, standardisiert Allergene in steigender Dosierung zugeführt. Hierfür werden die Allergenextrakte in die Haut injiziert oder unter die Zunge getropft. Die Behandlung wird in der Regel über mindestens drei Jahre fortgeführt. Bereits nach einem Jahr kann es zu einer Besserung der allergischen Beschwerden kommen.